Gymnastik auf dem SUP-Board – Zusammenarbeit des WSCE mit Betriebssportverband Lingen e.V.

In den letzten Wochen wurde das Training der Betriebssportgruppen der Pilates- und Wirbelsäulengymnastik erneut beim Windsurfclub Emsland e.V. (WSCE) am Speicherbecken in Geeste durchgeführt. Bereits im August 2017 konnte unter der Leitung von Physiotherapeut Pascal Eckert Wirbelsäulen-Gymnastik auf dem SUP-Board angeboten werden. Dies fand großen Anklang, so dass nun erneut mehrere Termine auch mit Pilates-Gruppen unter der Leitung von Physiotherapeutin Beate Meier stattfanden.

Die Idee, Gymnastik-Übungen auf einem SUP-Board und damit einem etwas wackeligem Untergrund stattfinden zu lassen, wurde bei der SUP-Lehrerausbildung vom Verband deutscher Wassersportschulen e.V. (VDWS) vorgestellt. Diese offizielle SUP-Lizenz besitzen mittlerweile mehrere Windsurflehrer des WSCE.

Michael Schnieders, seit über 20 Jahren Windsurflehrer beim WSCE, Initiator für die SUP-Gymnastik in Geeste und selbst Teilnehmer der Betriebssportgruppen erklärt: „Am besten geeignet sind Termine mit wenig Wind und Wellengang und natürlich gleichzeitig Sonne und Wärme. Das Tolle ist, dass das Training an der frischen Luft die Aspekte Natur, Fitness, Entspannung und viel Spaß prima verbindet.“

Durch die Übungen auf dem SUP-Board werden Muskelgruppen erreicht, die auf festem Untergrund untrainiert bleiben. Schon kleine Windwellen erhöhen die Trainingsintensität. Um ein Auseinandertreiben zu verhindern, werden die SUPs im ufernahen Stehbereich kreisförmig um eine Boje im Wasser miteinander verbunden. Nach Kursende können die Teilnehmer ganz klassisch auf ihren SUPs im Stehen zurück paddeln. Aufgrund der großen Begeisterung der Teilnehmer sind Wiederholungen vorgesehen.