Therapie-Projekte

Autismus Regionalverband Weser-Ems e.V.

Autismus_Regionalverband_großIm Sommer 2012 erfolgte erstmalig eine Zusammenarbeit des WSCE mit dem Autismus-Therapie-Zentrum in Meppen.

Das Zentrum in Meppen ist eines der vier ambulanten Einrichtungen in der Trägerschaft des Vereins „autismus Regionalverband Weser-Ems e.V.“. Der Einzugsbereich ist überregional. In den vier Therapiezentren in Emden, Meppen, Oldenburg und Bassum werden Klienten aus Emden, den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund, Wilhelmshaven, Emsland, Grafschaft Bentheim, Oldenburg und Landkreis Oldenburg, Wesermarsch, Ammerland, Ganderkesee, Wildeshausen, Delmenhorst und den angrenzenden Regionen betreut.

In den Fachambulanzen wird interdisziplinär und methodisch übergreifend gearbeitet, um die Vielschichtigkeit des Erscheinungsbildes zu erfassen. Die Therapie berücksichtigt dabei systemische, verhaltenstherapeutische und tiefenpsychologische Ansätze.

Da der Selbsthilfegedanke des autismus Regionalverband Weser-Ems e.V. im Vordergrund steht, kam man auf die Idee den WSCE mit einem Schnuppersurfen mit einzubeziehen. Sechs Kinder hatten die Möglichkeit auf spielerische Art und Weise ein Gefühl für das Element Wasser und den Umgang mit dem Windsurfmaterial zu erlernen. Hierbei konnte Wahrnehmung, Psychomotorik sowie soziale Interaktion und Kommunikation spielerisch gefördert werden.

„Die Kinder hatten viel Spaß an der Sache und erlebten so etwas für sie völlig neues. Diese Erfahrungen fügen sich toll in unsere gezielten therapeutischen Maßnahmen zum Erlernen von Fertigkeiten und Fähigkeiten ein.“ resümiert Natalie Sartison vom Autismus-Therapie-Zentrum in Meppen.

Die Betreuung der Kinder seitens des WSCE erfolgte ehrenamtlich durch Jan Friedetzky.

Mehr zum Verein autismus Regionalverband Weser-Ems e.V. erfahren Sie hier.